Donnerstag, 6. November 2014

Die Zwischendecke

Ja das Thema Zwischendecke.

Eingentlich war die Urspüngliche Version recht einfach. Unten Hellgraue Platten dann eine Schicht Steine im Raster verbaut und die obere Plattenschicht mit 8x8 Dark-Grey Platten. Tja das würde dann ja mal richtig ... komisch aussehen.

Also musste was neues her! Ich habe mir die Steine ins Wohnzimmer geschüttet, mich dann auf den Fußboden gesetzt und einfach mal angefangen. Wie dick müsste die Decke werden, was muss sie Aushalten? Was soll sie können und wie soll es aussehen? Fragen über fragen und dann erstmal Steine suchen. Nach einiger Zeit habe ich eine schwarze Trägenkonstruktion in der Hand, mit viel möglichkeiten für Details und sehr stabil. Und leider Steine intesiv.


Kann man Steine oder Gewicht einsparen ohne die stabilität zu beeinträchtigen! Leider kann ich nicht mal genau sagen welches Gewicht zusammen kommt. Also Lego Digital Designer angeworfen und ein bissel probiert aber leider noch keine endgültige Entscheidung getroffen. Es kann auch sein da sich diesen Entwurf wieder verwerfe. Aber erstmal hier die anderen Bilder aus dem LDD.




 Was an diesem Entwurf wirklich sehr gut ist das in den zwischenfeldern alle möglichen Details eingebracht werden können. Gitter, Türen, Röhre, Leitungen oder Schaltanlagen. Tja ich was sagt ihr dazu? Ich bastle noch ein wenig weiter.

Quellen Angaben:
Die letzten drei Bilder wurden mit einer Software aus dem Hause Lego gemacht, mit dem sogenannten "Lego Digital Designer", kurz LDD.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen